Leuchtender Teppich: emotionelle Suggestionen in einem lebendigen Raum

Das Hôtel de la Marine, ein emblematisches Gebäude, in dem einige der wichtigsten Ereignisse der französischen Geschichte stattfanden, und ehemaliger Sitz der Marineverwaltung, hat in einem innovativen Rahmen seine Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Das Gebäude mit Blick auf den zentralen Place de la Concorde in Paris wurde fünf Jahre lang gründlich restauriert.
Dank des ehrgeizigen Projekts der Agentur Moatti-Rivière in Zusammenarbeit mit der Agence 8'18'' hat ein visionärer Lichtmantel dem "Cour d'Honneur" ein neues Gesicht gegeben.
Das Lichtkonzept wurde ausgedacht um den Kontext von hoher historischer und kultureller Bedeutung hervorzuheben und um die Besucher nachzukommen und zu begeistern.
6.080 Boden-Einbauleuchten wurden in ein Pflaster aus schwarzem Granitkopfsteinpflaster eingebaut.
Die eingebauten Leuchten wurden von DGA ad hoc hergestellt und sie wurden mit kleinen Kristallen verziert, um den Lichtstrahl zu sublimieren und eindrucksvolle szenografische Effekte zum Leben zu erwecken.
Durch die DMX Steuerung der Software können Sie die Lichtintensität jedes Lichtpunkts individuell steuern und dimmen und so raumbelebende Lichtszenen erstellen.
Die Installation verlebendigt ein echtes Sinneserlebnis. Wer den "leuchtenden Teppich" betritt, erlebt dank der spektakulären Landschaft, die ihn umgibt, ein Gefühl des vollständigen Eintauchens.
Die DGA hat den "Cour d'Honneur" des Hôtel de la Marine noch heller gemacht.

Projekt: “Leuchtender Teppich“, Hôtel de la Marine, Paris
Architekten: Agence Moatti-Rivière, Paris
Lichplanung: Agence 8’18’’, Paris
Geliefert und installiert von Mineral Expertise

Foto Foto Foto